Home
Wir über uns
Unsere Geschichte
Unsere Philosophie
Unsere Angebote
Preise
Der Weg zu uns
Kontakt
 


Susanna (Susi) und Ulrich (Ueli) Gisin und Manukka.






Manukka hat uns im Sommer 2013 verlassen und ist zu seinen Gleichgesinnten in den Hundehimmel gefahren.

Seit Sommer 2012 ist Lupo zu uns gestossen.
Wir haben in aus einem Tierheim von Italien.
Ein sehr lieber Kerl. Der liebe Kerl hat uns im Alter von 8 Jahren verlassen. Leider ist er wieder schwehr erkrankt und wir haben Ihn in den Regenbogen geschickt.


Najak, diese Hündin haben wir im Sommer 2013 von Leuten aus Biel übernommen. Der Ort war für die power Hündin nicht der richtige Platz. Die Besitzer haben sich alle Mühe gegeben und haben eingesehen, dass es nicht geht. Najak ist bei uns mit Lupo zusammen glücklich und zufrieden. Sie hat sich von Hals über Kopf in Lupo verliebt.
Najak hat auch sehr viel dazu beigetrage, dass der Lupo, der nach dem Tod von Manukka schwehr erkrankte, heute wieder gesund und munter ist. Wir möchten auch an dieser Stelle unsern Freunden Sonja und Hugi sowie der Tierärztin für die Hilfe danken.

Hallo ihr Lieben ich bin Jago. Habe nach 4 Jahren Hundeheim in Italien hier ein wunderschönes Plätzchen gefunden und habe mich sofort in Najak verleibt.


Kennen gelernt haben sich Susanna und Ulrich Gisin im Jahr 1967. Seit nun über diese vielen Jahren sind sie glücklich verheiratet, stolze Eltern von 3 Töchtern und Grosseltern von zwei Knaben und drei Mädchen. 

Das Hobby Pferde begleitet sie seit der Geburt ihrer jüngsten Tochter 1983. Ihr Lebenstraum vom eigenen Pferd erfüllten sie sich 6 Jahre später mit ihrem Freiberger Daisy. Seit diesem Tag begleiten Pferde ihren Alltag.

Neben den Pferden besitzte Susanna Gisin in ihrer Selbstständigkeit ein Larvenatelier und beglückte jedes Jahr von neuem viele Fasnächtler mit tollen Larven. Sie fand zudem die Zeit ihr zweites Standbein mit Nikken aufzubauen. 

Ulrich Gisin besitzte seit 1973 sein Ueli’s Ofehüüsli, designt und baut Cheminées und Kachelöfen. Zudem unterstützte er seine Frau in der Modelage der Fasnachtslarven.
Das Larvenatelier ist im Jahr 1997 aufgelöst worden. Das Ofehüüsli hat seit anfangs 2013 einen neuen Besitzer. Wir wünschen Beat Muff viel Erfolg.
 
Ihren Lebenstraum, einen eigenen Bauernhof zu besitzen, erfüllten sie sich im Jahr 1996. Zu diesem Zeitpunkt war die Rosery noch im Rohbau. Im Gedanken sich abzusetzen, auszuwandern und einen eigene Hof zu betreiben kauften sie die Ferme de Rosery im idyllischen Villiers sur Suize. Sie träumten von einem Heim für alte Pferde. Ferienangebote für zweibeinige Gäste, Ausflugsziel für Wanderer, Velofahrer, Familien und all gestresste Menschen die ein ruhiges Plätzchen mitten in der Natur suchen.

Jetzt nach den viele Jahren Planung, Vorbereitung, Renovationsarbeiten und diversen auf und ab sind sie bereit es in die Tat umzusetzen. Es werden auch Plätze geschaffen für Tiere die nicht artgerecht gehalten werden. 
 

Seit Ostern 2011 ist unsere Tat umgesetzt worden. Die Altersweide für Pferde und Ponys wurde eröffnet. Unsere Ferme ist zum Leben erweckt worden. Vieles ist geschehen. Wir haben viele Tiere aufgenommen. Es sind viele Menschen bei uns in die Ferien gekommen und haben sich erholen können. Wir sind glücklich und freuen uns auf die kommende Zeit.

Nicht nur Pferde geniessen diesen Ort.



Unsere Tiere lieben es geliebt zu werden.

Neuer Absatz